ABO-STORAGE
ABO-STORAGE

Umgekehrte Welt: Der Bewerber führt das Interview

Ein Bewerbungsgespräch, das doch recht überrascht hat. Die Bewerberin erklärte gleich zu Beginn...

Umgekehrte Welt: Der Bewerber führt das Interview


Nicht ich bin der Bewerber, Sie sind der Bewerber und deshalb würde ich Sie bitten, dass Sie sich und Ihre Firma einmal kurz vorstellen.

Um die Schrecksekunde für uns als Interviewter möglichst klein zu halten, macht es durchaus Sinn, sich im Vorfeld einige der Fragen anzuschauen, die dann vom Bewerber typischerweise gestellt werden:

Die meist gestellten Interviewfragen

  • Welche Ziele verfolgen Sie in den nächsten Jahren vorrangig mit Ihrem Unternehmen?
  • Welche drei Werte werden in Ihrem Unternehmen wirklich gelebt?
  • Was denken Sie, worin finden Ihre Mitarbeiter Sinn?
  • Wie interpretieren Sie Teamarbeit?
  • Gab es schon einmal Prozesse und Vorgänge, die Sie als nicht optimal empfunden haben?
  • Wie haben Sie diese dann verbessert?
  • Wie stellen Sie sicher, dass Mitarbeiter ihren Potenzialen entsprechend arbeiten können?
  • Was tun Sie, um Ihre Mitarbeiter weiterzuentwickeln?

So überraschend das alles klingen mag, trotzdem ist klar: A-Mitarbeiter sind auf keinen Job bei uns angewiesen. Mehr noch: Solche Kandidaten haben sich auf das Interview vorbereitet und wollen sicherstellen, dass sie in der richtigen Firma Anker werfen.

Richtig ist: Wir leben in einer Zeit, in der nicht der Bewerber zittert und sich fragt, ob er den Anforderungen gerecht wird. Nein, der Spieß hat sich herumgedreht, und wir Unternehmer müssen uns warm anziehen.


Newsletter

Mit unseren Newsletter sind Sie
jederzeit bestens informiert.