ABO-STORAGE
ABO-STORAGE

Martin Steiger - Kopf des Monats

Martin Steiger, Business Development Manager bei ABO, im persönlichen Interview mit Swiss IT Reseller.


ABO-Storage Distribution AG (ABO) hat sein Vertriebsteam mit Martin Steiger (Bild) verstärkt, der beim Distributor neu als Business Development Manager für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein amtet. Zu seinen Hauptaufgaben gehören die Vertriebsunterstützung und Entwicklung von Partnern sowie der Ausbau des Schweizer ICT-Channels. Vor seinem Wechsel zu ABO war Steiger als Strategic
Account Manager bei Check Point Software Technologies tätig.

Nebst Martin Steiger hat ABO zudem auch Stefan Merz als Business Development Manager für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein an Bord geholt.


Was reizt Sie an Ihrem Job?
Ich habe 25 Jahr für Hersteller internationaler IT-Unternehmen gearbeitet. Neue, innovative Technologien waren schon immer mein Schwerpunkt. Bei lokalen Grossunternehmen waren
und sind diese immer gefragt. Obwohl diese Hersteller immer über den Channel verkauft haben, war mir die Wichtigkeit des Distributors nicht bewusst. Partnerentwicklung, Neukundengewinnung
und Marketingkampagnen mit dem Blick des Endkunden im Auge durchzuführen, ist eine herausfordernde Aufgabe. Eine interessante Kombination aus Marketing, Verkauf und Technologie.

Wer ist Ihr Vorbild? Warum?
Ich habe viele interessante Chefs und Leader kennengelernt. Jeder hatte zur gegebenen Zeit eine gewisse Vorbildfunktion. Meine Kinder waren jedoch die grossen Vorbilder. Mit ihrer Ehrlichkeit und Direktheit haben sie mir Vertrauen geschenkt und Commitment und Ehrlichkeit von mir erwartet.

Worauf im Leben sind Sie besonders stolz?
Auf meine Grosseltern, meine Eltern, meine Ex-Frau und meine Kinder. Meine Grosseltern sind zu Kriegszeit aufgewachsen und haben nie den Glauben ans Gute verloren. Genauso meine Eltern, welche mich immer unterstützt und durchs Leben geführt haben. Dank der grossen Unterstützung im Alltag und Job hat meine Ex-Frau viel dazu beigetragen, dass unsere Kinder heute erfolgreich und selbständig im Alltag stehen. Es ist nicht immer alles selbstverständlich.

Worüber können Sie sich richtig ärgern?
Ärger kostet nur unnötige Energie. Ich versuche, diesen so gut wie möglich in positive Energie umzuwandeln. Was mir nicht immer gelingt.

Was tun Sie als Ausgleich zur Arbeit?
Die Berge sind mein Zuhause. Mit meiner neuen Partnerin verbringe ich viel Zeit in einem kleinen Dorf in den Bündner Bergen. Wandern, Skifahren und mein Interesse an den lokalen Geschehnissen geben mir den Ausgleich zum Alltag in Zürich.

Ein guter Arbeitstag beginnt mit.....
... den positiven Gedanken, mit vielen optimistischen Menschen den Tag interessant zu gestalten.


Newsletter

Mit unseren Newsletter sind Sie
jederzeit bestens informiert.